Verbindungstechnik

In der Industrie und im Transportwesen sind M12-Steckverbinder für die Sensor- und Aktorverkabelung sowie für Bus-Systeme üblich. Der einfach zu konfektionierende CONEC M12-Steckverbinder mit Crimp-Anschluss ermöglicht die schnelle, flexible und zuverlässige Verkabelung.

Weiterlesen

Hybrid-Steckverbinder sparen Platz und senken den Installationsaufwand. Richtig konstruiert und eingesetzt weisen sie genauso gute EMV-Eigenschaften auf wie separat geführte Leitungen. Motorseitig haben sich bereits Rundsteckverbinder durchgesetzt. Für Einkabelschnittstellen an Antrieben im Schaltschrank hat Weidmüller den OMNIMATE®-Hybrid-Steckverbinder entwickelt. Der Artikel beschreibt die technischen Hintergründe und welche Überlegungen in die Konstruktion eingeflossen sind.

Weiterlesen

Industrial Vehicles und Construction Machines stellen hohe Ansprüche an Steckverbinder. Die von CONEC entwickelte umspritzen Varianten der DT- und VSS-Superseal-Steckverbinderserien und die ISOBUS-Serie bieten optimalen Schutz auch in heiklen Einsatzfeldern wie zum Beispiel Untertage, bei Minustemperaturen oder in staubigen, heißen Umgebungen.

Weiterlesen

Weidmüller OMNIMATE® Power BUF 10.16 ermöglicht den sichereren und effizienten Geräteanschluss für die Leistungselektronik und Antriebstechnik. Die PUSH-IN-Anschlusstechnik und die wire-ready-Funktion beschleunigen den Leiteranschluss.

Weiterlesen

CONEC unterstützt mit der neuen Serie von P-codierten M8x1-Steckverbindern die Einkabellösung EtherCAT-P, die von Beckhoff und der verbundenen ETG (EtherCAT-Technologie Group) entwickelt wurde.

Weiterlesen

Die Steckverbinder der Yamaichi Y-Circ® P Serien können nun auch mit angespritzter Knickschutztülle ausgestattet werden. Sie verhindert das ungewollte Aufschrauben des Steckverbinders, ohne dass er verklebt werden muss.

Weiterlesen

Um­spritz­te CONEC Su­per­se­al-Steck­ver­bin­der un­ter­stüt­zen das Team Race Point bei der Jagd nach Me­dail­len.

Weiterlesen

CONEC hat in die sehr kompakt gebauten SlimCon-Steckverbinder, die mit einem Tiefpassfilter pro Kontakt ausgestattet sind, eine weitere Funktion integriert. Durch die steigenden Datenübertragungsraten und Betriebsfrequenzen wird es immer diffiziler, die Funktion elektrischer Geräte und Anlagen sicher zu stellen und einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Weiterlesen

Für die Da­ten­über­tra­gung via In­dus­tri­al-Ether­net hat CONEC eine neue Serie von D-co­dier­ten M8x1-Steck­ver­bin­dern ent­wi­ckelt. Das Pol­bild ist an­ge­lehnt an die M12x1 D-Co­die­rung und ver­hin­dert ein Ver­ste­cken mit allen an­de­ren am Markt be­find­li­chen M8x1-Co­die­run­gen.

Weiterlesen

CONEC ergänzt die Baugrößen B12 und B17 der SuperCon-Serie um Flansche und umspritzte Steckverbinder in der Baugröße B23. Während die Polzahlen und die zugelassenen Bemessungsspannungen nach Baugröße variieren, ist der 360°-geschirmte Datenkern immer gleich und für Industrial Ethernet Cat 5 mit Litzenquerschnitt AWG22 ausgelegt.

Weiterlesen
Umspritzter ISOBUS für erweiterten Einsatzbereich

CONEC setzt ab sofort in seinem ISOBUS-Programm Kontakte und Kontaktträger ein, die einen erweiterten Einsatzbereich für Litzenquerschnitte bis 16 mm² ermöglichen.

Weiterlesen

Die Er­folgs­ge­schich­te der USB-Schnitt­stel­le geht wei­ter. Yamai­chi Elec­tro­nics er­wei­tert mit der neuen USB-Serie 3.1 das um­fang­rei­che Port­fo­lio an USB-2.0 und USB-3.0-Pro­duk­ten.

Weiterlesen