Vernetzte SPS FP7 – all about Data

Panasonic läutet mit der FP7-Serie eine neue Ära der Automatisierungssteuerung ein. Mit Hilfe der FP7 werden alle notwendigen Schritte von der Datenerfassung, dem Datenlogging und Datentransfer, deren Analyse und daraus abgeleitete Aktionen getätigt.

Mit der Software Software Control Web Creator kann die FP7 eingelesene Prozessdaten visualisieren

Die FP7 ist in der Lage, die lokalen Produktionsbedingungen zu visualisieren und dem Anwender jederzeit einen allumfassenden Überblick zu gewähren. Hierzu ist nur ein handelsüblicher Browser notwendig.Um diesen perfekt nutzen zu können, bietet Panasonic die Software Control Web Creator an. Hierbei handelt es sich um einen einfach zu bedienenden "WYSIWYG"-Editor (What you see is what you get) für die grafische Entwicklung der Anwendungen. Damit können Webseiten zur Visualisierung von Prozessdaten, die von der SPS gelesen wurden, auf einfache Weise erstellt werden. Es sind keine Programmierkenntnisse in HTML, PHP, JavaScript oder Java erforderlich. Die Grafikbibliotheken unterstützen den Anwender bei der Entwicklung. Selbstverständlich ist die Control Web Creator HTML5-fähig.

Überblick über Control Web Creator

Die Software Control Web Creator verwaltet bis zu bis zu 16 Sessions gleichzeitig. Sie unter- stützt bis zu 13 MB speicherbarer Inhalt. Außerdem kann sie die Daten verschiedener SPSen (cross-Domain connection) visualisieren und bis zu 16 Password-Ebenen für Webseiten und Objekte verwalten. PDF-Dateien können gespeichert werden, z. B. Online Handbücher. Auch Kamera-Objekte lasen sich damit einbinden sowie Media-Player-Objekte wie Filme, Videos, etc. mit den Dateiformaten MP4, WEBM, OGV/OGG. Zudem unterstützt der Web Control Creator sichere SSL-Verbindungen. Zusätzlich zu den eigenen, applikationsbezogenen HTML-Seiten, die mit dem Control Web Creator werden, enthält die FP7 CPU voreingestellte Webinhalte, so dass Daten, Fehlermeldungen, etc. angezeigt werden können – ohne erst Seiten erstellen zu müssen. Um sich schnell einen Überblick über den Betriebszustand zu verschaffen, können systemeigene Webseiten verwendet werden. Somit setzt die FP7-Serie im Bereich der SPSen wieder einmal Maßstäbe, insbesondere was Visualisierung, Kommunikation und Konnektivität anbelangt.

Der FP Web-Server auf einen Blick

Der Web-Server kann SPS-Daten auf HTML- oder XML-Seiten darstellen. Autorisierte Benutzer wie Servicekräfte können darauf über Standardbrowser am PC oder via Smartphone und Tablet zugreifen. Die Werteingabe erfolgt in der SPS über HTML- Eingabefelder oder Java-Applets. Per E-Mail kann die SPS Statusberichte und Störungsmeldungen verschicken. Der integrierte FTP-Client ermöglicht den Versand. Auf einer SD-Speicherkarte oder per Übertragung der Daten via FTP kann der FP Web-Server SPS-Daten aufzeichnen und speichern. ■ ds