groov® Industrial Edge-Gerät jetzt mit OPC-UA Server und MQTT-Protokoll für Anwendungen in der Automation sowie IIoT

HY-LINE Communication Products nimmt das neue groov Industrial Edge-Gerät von Opto 22 in sein Vertriebsportfolio auf. Die neue Version von groov bindet die wichtigen IIoT-Technologien MQTT und OPC-UA Treiber direkt in seine industrielle Edge-Appliance ein.

Das neue groov Edge-Gerät ist ein industriell robuster Computer, der Visualisierung, Datenhandhabung, Sicherheit und Konnektivität in einer kompakten Box vereint. Ein typischer Anwendungsfall ist die Datenerfassung von Betriebsgeräten oder dezentralen Anlagen. Mit der groov View Software lassen sich auf einfache Weise sichere, skalierbare Benutzeroberflächen für mobile Geräte und Webbrowser auf jeder beliebigen Computerplattform erstellen. Zusätzlich zur groov View Software und der Open-Source Node-RED Entwicklungsumgebung bietet das neue Release Ingenieuren, Technikern und Entwicklern ein umfassendes Set an Tools für den Einsatz im industriellen Umfeld. Mit Inductive Automation und Cirrus Link kombiniert groov bewährte Anwendungen zu einer einzigen, industriell robusten Appliance, um den heutigen Anwendungsanforderungen gerecht zu werden. Ignition Edge beinhaltet in der groov Appliance einen eingebauten OPC-UA Server und ein MQTT-Modul. Der eingebaute OPC-UA Server enthält Treiber für gängige SPSen der Marken Rockwell Automation® Allen-Bradley, Siemens S7 und Modbus® TCP-Geräte. Andere Treiber sind gegen Aufpreis erhältlich. Sowohl das groov Edge-Gerät (Bestellnummer GROOV-AR1-BASE) als auch die groov Enterprise Lizenz mit Ignition Edge (Bestellnummer GROOV-LIC-ENT) sind ab sofort bei HY-Line Communication GmbH erhältlich. Kunden mit einer GROOV-AR1 Box können eine Groov Enterprise Lizenz erwerben, um die neuen Features zu erhalten. Bestehende Kunden mit einer groov Enterprise Lizenz unter laufender Wartung können eine Ignition Edge Lizenz ohne Aufpreis anfordern. ■ ds


Weitere Informationen:

www.hy-line.de/groov